AK Wohnungsbau

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
AK Wohnungsbau by Mind Map: AK Wohnungsbau

1. Gewerbeflächen nutzen (SPD)

1.1. "bauen überm Supermarkt"

2. Erbbaurecht (FDP)

3. direkte Umsetzung durch Verwaltung nach Beschluss

3.1. Belegungskontrolle

3.1.1. Bundesrecht

3.1.1.1. AFWoG - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

3.1.1.1.1. AFWoG SH seit 01 11 2003 außer Kraft

3.1.2. Landesrecht

3.2. Kommunaler Wohnungsbau (DIE LINKE)

3.3. Quote (CDU/SPD)

3.3.1. Basis

3.3.1.1. B-Plan-Fläche

3.3.1.2. brutto Geschossfläche

3.3.1.3. Geschosswohnungsbau

3.3.2. Förderung

3.3.2.1. 1. Förderweg

3.3.2.2. 2. Förderweg

3.3.3. Quantität

3.3.3.1. 30%

3.3.3.2. 40%

3.3.3.3. 50%

3.4. Wohnungsbörse

3.4.1. Umzugsanreize

3.4.1.1. Thomas Thedens

3.5. Baugebiete im mittleren Preissegment entwickeln (WiN, FW)

3.6. Gesetzeslagen (DIE LINKE)

4. Belegungsrechte

5. übergeordnete Ziele

5.1. Größe der Stadt

5.2. Lebensqualität

5.3. Soziale Infrastruktur

5.4. Verkehr

6. Bedarf (AfD)

6.1. Zielgruppen

6.1.1. Junge Familien

6.1.2. Junge Menschen

6.1.3. Senioren

6.1.4. Transfergeldempfänger

7. Wohnungsbau

7.1. Angebot an Wohnungen bedarfsgerecht

7.2. Strategische Flächensicherung

7.2.1. Kein Verkauf von Flächen

7.3. Senioren gerechtes Bauen

7.4. Mehrgenerationen Wohnungen

7.5. Nachverdichtung

7.6. Wohnungsbau günstiger jetzt!? (B90/GRÜNE)

7.7. Wohnungsgrößen

8. Politik

8.1. Bauausschuss

8.1.1. bisher eher für öffentliche Bauten

8.2. Zusammenarbeit mit Nachbargemeinden

8.2.1. HU

8.2.2. Quickborn

8.2.3. Tangstedt

9. Gäste

9.1. Egno

9.1.1. Hr. Bertermann

9.2. Sozialamt

9.2.1. Hr. Holstein

9.3. OB Roeder

9.3.1. 18.10.2018

9.4. Genossenschaft