Infoterminal Medienfakultät

Aus einem Projekt des Schwerpunkts Medieninformatik

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Infoterminal Medienfakultät by Mind Map: Infoterminal Medienfakultät

1. * = Wichtigkeit / + = Schwierigkeit

2. Wo wird das Gerät aufgestellt? (Brandschutzregelungen beachten)

2.1. In der Nähe von Stallwitz' Büro

2.2. Haupteingang 92er

2.3. Neben dem Aufzug

3. Wie wird das Gerät aufgestellt / geschützt?

3.1. Hardware

3.1.1. Schutz der Kabel

3.1.1.1. möglichst "unsichtbare" Kabel

3.1.1.1.1. Verschwinden direkt in der Wand / Stefans Büro

3.1.1.2. Kabelschloss

3.1.1.3. "Zylinder", die größer als die Löcher im Schrank / Wand sind, um die Kabel befestigen, sodass diese nicht durch Ziehen ausgesteckt werden können.

3.1.1.4. Keine Kabel, sondern nur Buchse

3.1.1.4.1. Beim Starten vorgegebene Lautstärke

3.1.1.4.2. (Boxen aber dennoch anschließbar, für eventuell später hinzugefügte Barrierefreiheit)

3.1.2. Schutz des Displays

3.1.2.1. Schutzfolie auf Display

3.1.2.2. Display möglichst in Gesamtkonstruktion eingelassen

3.1.3. Schutz des Rechners

3.1.3.1. angepasste Konstruktion mit Scharniertür

3.1.3.1.1. Vorhängeschloss

3.1.3.1.2. integriertes Schloss

3.1.3.1.3. einzige Öffnungen: Löcher für Kabel + Lüftung

3.1.4. Schutz der Gesamtkonstruktion

3.1.4.1. Platzierung an häufig frequentiertem Ort

3.1.4.2. nicht transportabel / umwerfbar

3.1.4.2.1. an Wand festgeschraubt

3.1.4.2.2. an Boden festgeschraubt

3.1.4.2.3. sehr schwer

3.1.5. Schutz der Studenten

3.1.5.1. keine scharfen Kanten

3.1.5.2. keine stark abstehenden Einzelteile

3.2. Software

3.2.1. Schutz vor unbefugter Nutzung

3.2.1.1. Gerät startet nach Einschalten Browser automatisch im Vollbild / unmöglich diesen zu verlassen

3.2.1.2. keine Tastatur

3.2.2. Schutz vor Einbrennen

3.2.2.1. Studienarbeiten als Bildschirmschoner

3.2.2.2. Hintergrundbild, das sich langsam bewegt

3.2.2.2.1. Bsp.: Playstation 4-Startmenü

3.2.2.3. Gerät schaltet sich automatisch aus

4. Was wird auf dem Gerät gezeigt?

4.1. Bildschirmschoner

4.1.1. (nicht notwendig, da das Gerät nach einiger Zeit in Standby geht)

4.2. Interaktion

4.2.1. Tagesaktuelle Veranstaltungen

4.2.2. Mehrtägiger Mensaplan *** / ++

4.2.2.1. API (Schnittstelle)

4.2.2.1.1. https://www.sigfood.de/mensa/api.html

4.2.2.1.2. https://www.sigfood.de/?do=api.gettagesplan&datum=YYYY-MM-DD

4.2.3. Semesterplan *** / +

4.2.4. Stundenplan * / ++

4.2.5. Kamerakalender / Audiokalender ** / +++

4.2.6. Verleihzeiten *** / +

4.2.7. Hochschulsportprogramm ** / +

4.2.8. Hochschulkulturprogramm ** / +

4.2.9. Hochschulkinoprogramm * / +

4.2.10. Veranstaltungen (Events, Partys, Vorträge etc.) ** / +++ (sehr abhängig von anderen)

4.2.11. Sprechzeiten Professoren (+ Ausfälle) + Kontakdaten *** / ++

4.2.12. FAQ Fakultät ** / +

4.2.13. News (z.B. Techniknews, Planet MuK-News, ausgeschriebene Wettbewerbe etc.) * / +++

4.2.14. Studienarbeiten verschiedener Module *** / ++

5. Wer kann Inhalte hinzufügen?

5.1. Team Terminal

5.2. Projektleiter

5.3. Laobringenieur

5.4. Fakultätsreferent

6. Wie können Inhalte hinzugefügt werden?

6.1. einfach, benutzerfreundlich & schnell

7. Wie soll die Software entwickelt werden?

7.1. HTML / CSS / Java-Script / jQuery

7.2. Wordpress

7.3. Android Studio / App

8. Welches Bedienelement wird verwendet?

8.1. Touch Display

8.2. Bildschirm + Tastatur

8.3. Tracking Ball

8.4. Kinect

8.5. Grid Eye Sensor

9. Sonstiges

9.1. Wie soll die Hardware aussehen?

9.1.1. All-in-One-Monitor

9.1.2. Touchscreen mit kleinem Rechner

9.2. Terminal Gunzenhausen "besichtigen"

9.3. WLAN erforderlich

10. Wozu dient das Gerät?

10.1. Schnelle Informationen

10.2. Einfache Informationen

10.3. Tagesaktuelle Informationen

10.4. (soll nicht Planet-MuK ersetzen)